Hinterlasse einen Kommentar

Was Peter Kater mit DULIDU verbindet – Peter Kater erstmalig in Deutschland!

11535701_928554673867374_5738405487760373889_n

Peter Kater mit meinem Buch DULIDU – Geduldig habe ich den Krebs besiegt

Rosemarie-Hofer-Ü-50-Foto-Modell-Bild-1Ich werde am 01 Oktober 2015 bei einem lange ersehnten Konzert anwesend sein und ich empfehle Ihnen auch zu kommen, es wird inspirierend sein …

Peter Kater wurde von deutschen Eltern in der bayerischen Landeshauptstadt München geboren. Im Alter von sieben Jahren, nicht lange nach dem Umzug nach der Familie nach New Jersey in den USA, bestand seine Mutter darauf, dass er klassischen Klavierunterricht nahm. Im Alter von 18 Jahren verließ Peter New Jersey mit seinem Rucksack, seinen Musikbüchern und trampte über einem Jahr durch den US-amerikanischen Kontinent. Er schlief in Parks, an Stränden und Straßenrändern im ganzen Land, um beim seine jeweiligen Stopps Klavier in Restaurants und Lounges für Trinkgelder und Mahlzeiten zu spielen.

Peter Kater 3Nach über 30.000 Meilen auf der Straße landete Peter in Boulder, Colorado. Auf der Suche nach Komfort und Inspiration blieb er in den Rocky Mountains hängen, die ihn an seine Kindheit in den bayerischen Alpen erinnerte. Kurz darauf begann er, die Musik des Pianisten Keith Jarrett, die der Avantgarde-Jazz-Gruppe Oregon und dem Paul Winter Consort zu hören. Diese Musik eröffnete eine ganz neue musikalische Welt und er begann zu improvisieren, teilweise 3-4 Stunden pro Nacht in den Clubs und Lounges in der ganzen Gegend um Boulder und Denver – manchmal 5-6 Nächte in der Woche.

Nach einigen Jahren ist er müde in den Clubs und Lounges zu spielen und beendet alle seine Engagements und begann die Anmietung von kleinen Kirchen um selbst kleinere Konzerte in Colorado zu organisieren.

Im Jahr 1983 nahm Peter sein erstes Album mit eignenen Solo-Piano-Kompositionen und Improvisationen mit dem Titel SPIRIT auf. Seine Musik wurde vom Publikum sehr gut aufgenommen und stieg schnell in die Top 10 der nationalen Contemporary Jazz Airplay Charts und innerhalb weniger Jahre Peter wurden aus den kleinen Kirchen Sitzkonzertsäle mit über 3.000 Zuhörern bis hin zu großen nationalen Jazz Festivals im Alter von 27 Jahren.Peter Kater 1

Im Jahr 1985 fragte Schauspieler Robert Redford Peter ob er beim neuen Sundance Institute & Play Filmfestival in Utah spielen könnte. Peter wurde mit der Zeit der bevorzugte Musiker für die verschiedenen von Redford organsierten oder begründeten „grünen“ politischen Spendenaktionen und Veranstaltungen die von vielen Hollywood- Schauspielern, Regisseuren und Stars wie Alan Alda, Sidney Pollock, James Brooks, Dave Grusin, Laura Dern, Mathew Broderick und Ted Turner unterstützt und gefördert wurden (um nur ganz wenige Namen zu nennen.)

In seinen Konzerten in der Umgebung von Colorado begann Peter, die Bühne mit einigen seiner Lieblings-Künstler aus seiner Teenagerzeit zu teilen – Musiker wie Dan Fogelberg und John Denver. John Denver fragte Peter, ob er ihn während der Zukunft-Symposien jeden Sommer in Aspen, Colorado musikalisch begleiten würde und lud ihn auch ein bei Konzerten in Japan und World Forum dabei zu sein. Unter anderem auch bei Veranstaltungen von und mit Würdenträgern und Prominenten wie Mikael Gorbatschow und Shirley McLain. Diese Zusammenarbeit mit John Denver dauerte fast 10 Jahre an, bis zum frühen Tod von John im Jahr 1997.Peter Kater 2

Peter und seine Musik erregte auch die Aufmerksamkeit des legendären Regisseurs und Circle Rep Theater Mitbegründer Marshall Mason und Pulitzer-Preisträger und Dramatiker Lanford Wilson in New York City. Seine Musik wurde die Grundlage ihrer Tony-Preisgekrönten Broadway-Produktion von BURN THIS mit John Malkovich und Joan Allen, die für mehr als ein Jahr lief. Als neuestes Mitglied des „A-Team“ am Broadway schrieb er in den folgenden Jahren die Musik für 11 On & Off Broadway Stücke, die ihm eine große Aufmerksamkeit und auch Anerkennung einbrachten.

Peters Musik verbreitete sich auf der ganzen Welt durch seine Kompositionen für Fernseh- und Kinofilme. Zusätzlich arbeitete er eng mit ökologischen und humanitären Organisationen zusammen, wie z.B. Greenpeace, die National Wildlife Federation, die Nature Conservancy und ChildReach.

Peter Kater & Calos R. NakaiIm Jahr 1989 schenkte ein enger Freund Peter eine Kassette namens „Earth Spirit“ von dem indianisch-amerikanischen Flötisten, R. Carlos Nakai. Peter war von der Schönheit und Ursprünglichkeit der Flöte vollständig überwältigt. Peter spürte Nakai auf und bat ihn um eine Zusammenarbeit. Im Studio hatten sie das Gefühl, sie würden schon ewig zusammen zu spielen und ihr erstes Album, wurde mühelos in wenigen Stunden abgeschlossen.

Während seine Alben Two Hearts, Gateway und Rooftops
in den Top 10 der National Jazz-Charts erfolgreich waren kam zu seiner Überraschung die Nachricht über den großen Erfolg des Album Natives
. Die neuartigen Aufnahmen mit R. Carlos Nakai wurde schnell sehr beliebt auf dem New Age Markt mit 100tausenden verkauften Alben. Peter fühlte eine tiefe Befriedigung in der Co-Schaffung dieser neuartigen schönen Musik mit Nakai und verlor schnell das Interesse am „Jazz“-Genre und verlagerte seinen Fokus auf Musik zu einem alternativen Genre.

Er erfuhr immer mehr Anerkennung für seine Musik zur Unterstützung der Heilkunst. Er nahm Alben auf wie (sie sind in meinem Buch immer wieder erwähnt und beschrieben worden, die Leser wissen es)

„Healing Series“ Vol. 1 – Essence

Wurde entwickelt um die Heilung des emotionalen Körpers zu unterstützen und zu nähren.

Die erste CD der „Healing Series“ webt feine Stränge aus den Tönen des Klaviers, des Cellos, des Gesangs, der Flöte und der Geige in ein zartes Geflecht von Klang und Stille, um die Heilungskräfte des emotionalen Körpers zu unterstützen und zu nähren.

Zarte, fast intime musikalische Wandteppiche transportieren uns in unsere inneren Zentren, wo wir uns am nächsten sind und einander am nächsten kommen.

Diese Aufnahme ist eine musikalische Kostbarkeit, bei der die eigenen Heilungskräfte, die kreativen Ausdrucksmöglichkeiten und alle Formen des Selbsterinnerns gedeihen können.

„Healing Series“ Vol. 2 – Compassion

Ist eine Reise voller außergewöhnlicher Bandbreite und Kraft, die uns durch unsere menschliche Erfahrung, in das Reich des universellen Bewusstseins und des Herzens des wahren Mitgefühls für uns selbst und andere trägt. Alte Gongs und Becken unterstreichen die üppigen musikalischen Wege welche unsere Sorgen und Freuden berühren.

„Healing Series“ Vol. 3 – Ambrosia

Musik für innere Reinigung, Inspiration, Begeisterung und Selbstdarstellung.

„Healing Series“ Vol. 4 – Walk in Beauty

Ist die musikalische Unterlage für inneres Gleichgewicht, Integrität, Anmut positives Handeln und einem positiven Verhältnis zu sich selbst. Immer schon wurde in der indianischen Kultur betont, wie wichtig es ist unserer Erde mit Respekt, Aufmerksamkeit und Rücksicht zu begegnen, auch im Hinblick auf kommende Generationen. Diese Musik ist eine musikalische Alchemie zwischen moderne und indianischer Kultur und somit einfach faszinierend, denn sie segnet unsere heilige Reise zu unserem Sinn, unserer Vision und Liebe.

„Healing Series“ Vol. 5 – Cloud Hands

Diese Musik ist speziell geeignet für Tai Chi, Qi Gong, Yoga, alle anderen spirituellen Künste, aber auch zum Wandern und weiteren Bewegungsarten. Wenn Geist und Seele im Einklang sind gelingen auch körperliche Bewegungen am besten. Diese Musik ist bewegte Meditation in Klangform, also lassen sie sich durch die Sechs Harmonien in perfekte Leere, Präsenz und Harmonie führen.

Light Body

Diese Musik wurde als ein erhebender und unterstützender auditiver Begleiter für viele Herausforderungen, Übergänge und Metamorphosen des Lebens geschaffen. Sie ist besonders beruhigend und inspirierend für Menschen im täglichen Stress, während einer Krankheit, psychischen Verletzungen und sogar für jene, welche sich im Prozess des Sterbens befinden.

Illlumination

Nimmt uns in vier musikalischen Bewegungen mit auf eine innere Reise der Erleuchtung, Kreativität und Erkenntnis, zentriert in der wundervollen Geräumigkeit und verführerischen Landschaft des Herzens. Es wurde eine Atmosphäre von Liebe, Mitgefühl, Heilung und Weite kreiert, welche die Flamme von Erleuchtung, Kreativität und Erkenntnis wiederspiegelt, pflegt und nährt.

LOVE

Durch die Liebe inspiriert: Improvisationen und Kompositionen für Solo Piano (erschien im April 2015)

Weitere Aufnahmen mit Calos R. Nakai folgten ebenso (7 gemeinsame Alben mindestens unter den Top 20 der Billboard New Age Charts) wie weitere Projekte mit anderen Musikern oft inspiriert durch seine Liebe und Wertschätzung für unsere Erde sowie den verschiedenen indigenen Kulturen. So entstanden Alben mit
Joanne Shenandoah
, Bill Miller und Rita Coolidge; den Flötisten Robert Mirabal, Joseph Firecrow, Mary Youngblood, Douglas Blue Feather, Kevin Locke und den südamerikanischen Flötisten Jorge Alfano und Ara Tokatlian. Peter komponierte auch zwei Songs für das immens beliebte Sacred Spirit Album, welches allein in Europa über 5 Millionen Mal verkauft wurde.

Peters Musik fand ihren Weg zu den Olympischen Spielen von 2000 und 2004, dem Kentucky Derby, dem Wild World of Sports und unzähligen TV Formaten wie Good Morning America, Entertainment Tonight oder Bay Watch.

Er lieferte die Musik zu von den Kritikern gefeierten Fernsehserien wie „How the West Was Lost“; „Wild America“; „Civil War: The Untold Story“; „Eco-Challenge“ und „Joseph Campbell MYTHOS-Serie “ oder den Kinoproduktionen wie „SIRIUS „,“ The Legend of Secret Pass „und“ 10 Fragen an den Dalai Lama “ geliefert.

Peter gibt regelmäßig Konzerte in den USA, Europa, Japan und Südkorea, mal im Kennedy Center, der Carnegie Hall, dem JFK-Stadion in Washington DC, dem Red Rocks Amphitheater in Denver und bei den Vereinten Nationen in New York, wo er den renommierten UN Environment Leadership Award erhielt.

Er liebt es immer wieder mit anderen Künstlern wie Singer / Songwriter Kenny Loggins,
dem Tibetischen Flötisten Nawang Khechog, dem Sting-Gitarristen Dominic Miller, der Chantress Snatam Kaur
oder kürzlich mit dem Flötist Michael Brandt DeMaria und Singer / Songwriter Tina Malia, Reedman Paul McCandless, Maverick Cellist David Darling, Peter Gabriels legendärem Bassist Tony Levin und dem renommierten brasilianischen Cellisten Jaques Morelen zusammenzuarbeiten.

In seiner Karriere von mehr als 3 Jahrzehnten hat Peter Kater über 60 Alben aufgenommen (zig Millionen Alben verkauft); hat die Musik für mehr als 100 Fernseh- und Filmproduktionen komponiert und ist Empfänger verschiednster Auszeichnungen, darunter 10 Grammy-Nominierungen. Aber am wichtigsten ist ihm, dass seine Musik das Leben und die Herzen von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt beruhigt, geheilt und inspiriert hat.

Kontakt und Möglichkeiten viele CD´s kostenlos vorab zu hören:

www.peterkater.com

Banner-1

Am 01 Oktober 2015 erstmalig für ein Konzert in Deutschland!

ticketmaster & Orchid Special Events

Header-ose-33

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: